Die Sprache auf Malta

Die noch bewahrte Sprache des maltesischen Archipels geht auf die arabische Epoche zurück. Es ist ein Phänomen, dass die Malteser trotz ununterbrochener Okupation durch die Römer, Ritter bis hin zu den Engländern, an ihrer Sprache festgehalten haben. Es handelt sich um einen semitischen Dialekt, dessen Wortschatz 20% aus dem Romanischen enthalten.

Dieser Dialekt hat sich nur dort erhalten. Wer die arabische Sprache beherrscht kommt mit dem Maltesischen leicht zurecht. Es ist übrigens die einzige semitische Sprache die mit lateinischen Buchstaben geschrieben wird. Der Tourist kann sich allerdings wunderbar mit Englisch verständigen, da jeder Malteser englisch spricht, teilweise auch italienisch.